1993 Ausflug zur Ahr, Fastnacht


Jahreshauptversammlung



  1. Begrüßung

    a) Einladung erhalten - Änderung der Tagesordnung 6A

b) Begründung, warum JHV erst jetzt: Fastnachtsvorbereitungen Fastenzeit

c) Totengedenken: Hans Meister und Helmut Mädler


2. Bericht des Vorsitzenden


Die Zeit von Januar 1993 bis heute kann man als eine Zeit der Hoffnung bezeichnen. Hoffnung, daß die Talsohle der ersten Jahreshälfte 1993 durchschritten ist, denn 4 Sänger fanden zu uns: Friedhelm Friedrichs und Paul-Dieter Eckes singen wieder in unseren Reihen, Frank Friedrichs und Hartmut Jürgen sind neu zu uns gekommen. Wir hoffen, es gefällt euch bei uns und ihr bleibt viele Jahre aktive Sänger in unseren Reihen.

Das Jahr 1993 war in chorischer Sicht ein Jahr des Durchatmens. Die Jahre zuvor waren strapaziös, von vielen Auftritten bestimmt. Deshalb wollten wir in diesem Jahr möglichst nicht so oft auftreten, was auch dazu führte, daß das Freundschaftssingen im Oktober 1993 nicht stattfand. Dadurch hatten wir einige Gegenbesuche gespart. In diesem Jahr laden wir wieder befreundete Chöre dazu ein. Es soll ein Dankeschön an unseren Dirigenten Herrn Sohler sein, der in diesem Jahr 10 Jahre den Ton beim Quartettverein angiebt.

Die Aktivitäten des Quartettvereins will ich in drei Kategorien einteilen:


a) Öffentliche Auftritte des Chores

20.02.1993 Kappensitzung mit anschließendem Tanz

20.06. Verabschiedung von Herrn Pastor Wagner

27.06. Gruppensingen in Roxheim anläßlich der 100-Jahr-Feier des MGV Frohsinn Roxheim

03.07. Sommerfest des MGV Edelweiß Dalberg

17.09. Festkommers 90 Jahre MGV Concordia Wallhausen

19.12. Singen im Wald anläßlich der Weihnachtsbaumaktion

12.02.1994 Kappensitzung mit anschließendem Tanz

12.03. Freundschaftssingen des GV Gutenberg


b) Ständchen bei Jubiläen

29.01.1993 Josef Orben 60 Jahre

04.06. Heinrich Lunkenheimer 70 Jahre

22.07. Hans-Werner Vicinus 50 Jahre

27.07. Silberne Hochzeit Karl-Heinz und Martina Gilsdorf

16.10. Karl-Heinz und Martina Gilsdorf je 50 Jahre

21.01.1994 Josef Eckes 70 Jahre


c) Vereinsinterne Veranstaltungen

19.05. - 23.05.1993 Studienfahrt nach Burgund

09.07. "Letzte" Gesangstunde vor den Sommerferien im Schützenhaus

17.11. Sängerfahrt an die Ahr

10.12. Jahresabschlußfeier im Landhaus Dietz


Resumée:

Als Vorsitzender will und darf ich Dank sagen allen, die sich im abgelaufenen Berichtszeitraum um den Verein verdient gemacht haben:

- dem Chorleiter, Herrn Sohler,

- den Vorstandsmitgliedern,

- den Aktiven bei der Probenarbeit und bei den Auftritten,

- allen Helferinnen und Helfern bei allen Festen des Quartettvereins.


Zum Schluß meines Berichtes wünsche ich uns, daß wir weiterhin gut zusammenarbeiten zum Wohle des Quartettvereins.


3. Bericht des Chorleiters Herrn Günther Sohler


4. Bericht des Kassenführers Herrn Klaus Eckes


5. Bericht der Rechnungsprüfer


6. Entlastung des Vorstandes


6A Satzungsänderung

Der §9 unserer Satzung führt aus, daß die Vorstandschaft auch aus dem Beirat, gebildet aus vier Mitgliedern, besteht.

Der Vorstand schlägt der Mitgliederversammlung vor, die Zahl vier durch die Zahl sechs zu ändern, so daß zukünftig sechs Mitglieder dem Beirat angehören.



7. Neuwahl des Vorstandes

Erklärung: Wenn sogleich der Vorsitzende neu gewählt wird, so werde ich mich nicht mehr zur Wiederwahl stellen. Gründe: a) Nach 12 Jahren soll der Vorsitz wechseln, sonst Patinagefahr b) Der Vorsitzende soll in Wallhausen wohnen und dort bekannt sein. Dies ist sicherlich vorteilhaft, u.a. ist der Ansprechpartner vor Ort.

Ich will mich nicht vor der Arbeit drücken; deshalb bin ich bereit, wenn Sie es wünschen, als Stellvertr. Vorsitzender weiterhin verfügbar zu sein.

Lassen Sie mich deshalb allen Dank sagen, die mir während der 12 Jahre, die ich Vorsitzender des Quartettvereins sein durfte, tatkräftig zur Seite standen:

- Klaus Eckes, der all die Jahre als Kassierer hervorragende Arbeit leistete,

- Helmut Lunkenheimer und Erhard Jaeckel, die stellvertretenden Vorsitzenden, auf die ich mich voll verlassen konnte

- Dank auch all denen, die mit mir versuchten, die Arbeit im Quartettverein zu erledigen.

Natürlich gab es hin und wieder auch Meinungsverschiedenheiten, das ist normal. Sofern mir solches zu Ohren kam, versuchte ich, Gespräche zu führen und für Aufklärung zu sorgen. In dem ein oder anderen Fall ist mir das vielleicht nicht gelungen, was ich bedaure.

Letztlich zufrieden blicke ich auf die 12 Jahre Vorstandsarbeit zurück. Dank auch der Arbeit von Peter Carole und vor allem von Günther Sohler kann der Chor sich hören lassen. Finanziell steht der Verein so gut da wie nie zuvor.


Wahl eines Versammlungsleiters: Helmut Lunkenheimer


Neuwahlen: Vorschlagsliste des Vorstandes


Vorsitzender Erhard Jaeckel

Stellv. Vorsitzender Karl-Heinz Gilsdorf

Kassierer Rolf Mindnich

Schriftführer Wolfgang Hille

Beisitzer Klaus Eckes Paul-Dieter Eckes

Hartmut Günther Hans-Werner Vicinus

Alfred Barthelmeh Achim Eckenroth



8. Neuwahl der Rechnungsprüfer

Vorschlag: Wolfgang Zerback und Helmut Lunkenheimer


9. Ehrungen

10 Jahre: Hubert Blum Winand Faier Rolf Mindnich Klaus Stellwagen


20 Jahre Hermann Johann Barth Paul-Dieter Eckes Friedhelm Friedrichs


40 Jahre Alfred Barthelmeh Herbert Eckes Josef Hommen


10. Veranstaltungen im laufenden Jahr

siehe Beiblatt

Besonderer Hinweis auf die Ungarnfahrt im Oktober

und den Operettenbesuch am kommenden Sonntag


11. Verschiedenes
 

Weinprobe an der Ahr

Fastnacht 1993
Gabi und Paul-Dieter Eckes in der Bütt