2004 Familientag, Frühmesse in der Kapelle St. Marienwörth, Jahreshauptversammlung, Gedenken Volkstrauertag, Sängerfahrt Württemberg


      1. Vorstandsitzung bei Rolf Mindnich

08.01.2004 Erste Gesangstunde

10.01.2004 Neujahrsempfang im Landhaus Dietz

Für das leibliche Wohl sorgten Erno Dietz und sein Team.

Die Sänger sangen einige Lieder.

Mit dem Beamer wurden einige Vorträge von Kappensitzungen vergangener

Jahre präsentiert. Insgesamt erlebten wir einen schönen Abend zum Beginn

des neuen Jahres.


      1. 80. Geb. Josef Eckes

Erhard Jaeckel und Karl-Heinz Gilsdorf gratulierten ihm im Nahmen des Quartettvereins. Josef wollte an diesem Tage kein Ständchen gesungen haben. Josef bedankte sich und lud uns zu einem Umtrunk und Essen ein. Wir holten dies in der Gesangstunde am 22.01.2004 nach. Es mundete uns sehr. Vielen Dank!


      1. Jahreshauptversammlung im Landhaus Dietz

Eine überschaubare Anzahl von Sangesfreunden (18 Männer) besuchten die Jahreshauptversammlung 2004. Neben den obligatorischen Berichten standen Neuwahlen auf der Tagesordnung. Der geschäftsführende Vorstand wurde in seinen Ämtern bestätigt. Alfred Wilbert und Erhard Müller wurden zu neuen Beisitzern gewählt. Wir erlebten eine harmonische Jahreshauptversammlung, bei der zum Schluss Paul Gilsdorf zum Ehrenmitglied ernannt wurde und die Sangesfreunde Alfred Barthelmeh, Herbert Eckes und Josef Hommen für 50 jährige Treue zum Quartettverein geehrt wurden.


Nach den Berichten des Vorstandes über das zurückliegende Jahr, die Finanzen und die Entwicklung der Mitgliederzahlen stand in diesem Jahr die Neuwahl des Vorstandes an.
Unter der Leitung des Mitgliedes Ortsbürgermeister Wolfgang Zerback wurden Erhard Jaeckel als Vorsitzender, Karl-Heinz Gilsdorf - Stellv.Vorsitzender und Thomas Göbel – Kassierer einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Ebenfalls einstimmig wurde Hans Vicinus als Schriftführer für Wolfgang Hille, der nicht mehr für dieses Amt kandidierte, neu in den Vorstand gewählt.  Als Beisitzer in Ihren Ämtern bestätigt wurden Alfred Barthelmeh, Klaus Eckes und Hartmut Günther, neu wurden Wolfgang Hille, Alfred Wilbert und Erhard Müller als Beisitzer in den Vorstand gewählt.
Kassenprüfer wurden Paul Gilsdorf und Wolfgang Zerback von der Versammlung gewählt .
Besondere Ehrung erfuhren: Alfred Barthelmeh, Herbert Eckes und Josef Hommen für jeweils 50-jährige Treue zum Quartettverein  sowie Frank Friedrichs, Hartmut Jürgen und Harald Eckes für 10-jährige Vereinszugehörigkeit.
Auf einstimmigen Beschluss der Versammlung wurde Paul Gilsdorf für seine langjährige Treue und aktives Singen zum Ehrenmitglied des Quartettvereins ernannt.
Für das Jahr 2004 hat sich der Verein mehr Auftritte als 2003 vorgenommen. Für die Sänger ein besonderer Anreiz, die Proben regelmäßig zu besuchen.

Vorstand und geehrte Mitglieder des Quartettvereins Wallhausen: von links Erhard Jaeckel, Alfred Wilbert, Frank Friedrichs (hinten), Alfred Barthelmeh, Paul Gilsdorf, Thomas Göbel, Hans Vicinus und Karl-Heinz Gilsdorf.
 

30.03.2004 Tagung der Sängergruppe 7 in Spabrücken

Bei der Tagung der Sängergruppe 7 in Spabrücken wurde unser Kassierer Thomas Göbel für 3 Jahre zum Vorsitzenden gewählt. Nochmals herzlichen Glückwunsch zur Wahl, lieber Thomas, auf dass dir die Arbeit viel Freude bereitet.


27.04.2004 Vorstandsitzung bei Erhard Jaeckel


      1. Beerdigung unseres Ehrenmitgliedes Edwin Schott.

Am 01.05.2004 verstarb unser Ehrenmitglied Edwin Schott. Zwei Jahre nach der Vereinsgründung trat Edwin Schott dem Quartettverein als förderndes Mitglied bei. Mehr als 70 Jahre hielt er uns die Treue. Bei der Beerdigung begleitete eine Fahnenabordnung den Sarg; Erhard Jaeckel dankte für die Treue und legte einen Kranz nieder. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.


      1. Beerdigung unseres Ehrenmitgliedes Helmut Scharnow

Am 12.05.2004 verstarb unser Ehrenmitglied Helmut Scharnow. 47 Jahre hielt Helmut Scharnow dem Quartettverein die Treue. Zusammen mit seiner Ehefrau besuchte er fast alle Feste und Feiern. Eine Fahnenabordnung begleitete den Sarg, Erhard Jaeckel sprach den Dank am Grabe und legte einen Kranz nieder. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.


      1. Singen in der Kapelle von St. Marienwörth

Um 08.30 Uhr fanden wir uns in der Kapelle von St- Marienwörth ein, um eine Hl. Messe musikalisch mitzugestalten. Wir hoffen, dass wir den Kranken eine Freude bereiten konnten.


Am 16.5.2004 umrahmte der Quartettverein die Frühmesse in der Kapelle des Krankenhauses St. Marienwörth in Bad Kreuznach mit Liedern aus der Schubertmesse und dem Sanktus von Friedrich Silcher

      1. Noten- und Repertoirebesprechung

Peter Gälweiler, Paul Gilsdorf, Thomas Göbel, Rolf Mindnich und Alfred Wilbert trafen sich, um das vorhandene Notenmaterial zu sichten. Es war nicht das Ziel, neue Literatur auszuwählen. Jedoch wurde der Wunsch geäußert, das Repertoire um populäres Liedgut zu erweitern.


      1. Christi Himmelfahrt im Weingut Gälweiler, St. Katharinen

Die Sängerfamilie traf sich auf der Hardthöhe, Ecke Soonwaldblick zum Spaziergang nach St. Katharinen. Alfred Barthelmeh sorgte für das Mittagessen, Kuchen zum Kaffeetrinken wurde mitgebracht.

Hier sei die Frage erlaubt: Schmeckt der Kuchen nach reichlichem Weingenuss?


Familientag, 20. Mai 2004
Bei herrlichem Frühlingswetter wanderten die Quartettler nach St. Katharinen.

Im Weingut Gälweiler gab es nach bester Verpflegung durch Alfred Barthelmeh und hervorragenden Weinen des Hauses Kaffee und Kuchen von den Frauen des Vereins. 
Bei einer Kellerführung wurde "Bacchus" angestimmt.

23.05.2004 Ortspokalschießen im Schützenhaus Wallhausen

Die „Quartettschützen“ waren sehr erfolgreich. Sie verbesserten sich vom letzten auf den vorletzten Platz.


      1. Gruppensingen in Hargesheim

Schon um 15.00 Uhr begann das Gruppensingen der Sängergruppe 7 in Hargesheim. 9 Chöre nahmen daran teil. Der Gesangverein Harmonie hatte dazu eingeladen. 16 Sänger trugen die Lieder „Bacchus“ und „Hab’ oft im Kreise der Lieben“ vor.


27.06.2004 Sommerfest des MGV Concordia Wallhausen

Das Fest fand im Zelt auf dem Pfarrhof statt. Am Nachmittag sangen wir

einige Lieder und trugen so zum Programm bei. Neben dem Concordia

Wallhausen sangen wir, der MGV Concordia Bockenau, der MGV Edelweiß

Dalberg und der Kath. Kirchenchor Wallhausen.


      1. Sommerfest MGV Edelweiß Dalberg

Wie jedes Jahr trafen wir uns wieder im Festzelt auf dem Schulhof. 8 Vereine gestalteten das Programm, wir trugen 4 Chöre vor.


      1. Brunnenfest in Seesbach

Alle Quartettsänger trafen sich am frühen Samstagabend in den Bürgerräumen, um noch einmal anzusingen, damit wir bei dem Konzert in der Seesbacher Sementishalle einen guten Chorgesang darbieten könnten. Alle Sangesfreunde waren in vollem Ornat (Sängerjacke, weißes Hemd, Fliege, schwarze Hose, frisch gewaschen und gestriegelt) erschienen.

Wir beeilten uns, rasch nach Seesbach zu kommen, damit wir nicht den Beginn versäumten.


Doch was war das? Die Sementishalle war verschlossen, kein Mensch weit und breit zu sehen. Sollten wir uns geirrt haben? Wir waren ratlos.

Doch dann hatte der Herr ein Einsehen und schickte eine Seesbacherin des Weges daher. Sie erklärte uns, dass doch im Ortsmittelpunkt ein Brunnenfest gefeiert würde.

Wir fuhren dorthin, sahen, dass wir overdresst waren, verbrachten aber dennoch einen schönen Abend, erlebten sogar noch einen Magier.


16.07.2004 Letzte Gesangstunde im Weingut Sonnenborner Hof

2. Bass bewirtete uns vortrefflich.


      1. Verabschiedung von Ortsbürgermeister Wolfgang Zerback

Zur Kommunalwahl im Juni 2004 trat Wolfgang Zerback nicht mehr als Kandidat für den Ortsbürgermeister an. So wurde er an diesem Tage von den Ortsvereinen feierlich verabschiedet. Nun hat Wolfgang viel Zeit und sein Versprechen wahrgemacht. Seit diesem Zeitpunkt ist er aktiver Sänger in unseren Reihen geworden, was uns sehr freut.


      1. 61. Geburtstag von Hans Vicinus

Hans Vicinus feierte nicht seinen 60. Geburtstag groß, sondern seinen 61.. Er hatte uns zum Gourmet-Service- Barthelmeh eingeladen. Wir bedankten uns mit vielen Liedern und einer Geburtstagsrede von unserem Vorsitzenden Erhard Jaeckel.

Natürlich durfte auch nicht das Lied „Old Folk’s at Home – bei Gretel zu Haus“, getextet von Wolfgang Hille, als besonderes Geschenk fehlen.


      1. Dankamt anlässlich dreier Priesterjubiläen

Während eines Dankamtes feierten die Geistlichen Josef Winkler (40 Jahre), Johannes Knepper (50 Jahre) und Christian Wagner (50 Jahre) ihre Priesterjubiläen.

Wie in Wallhausen üblich, fand danach ein Feier auf dem Pfarrhof statt.

Der Kirchenchor Wallhausen gestaltete musikalisch die Hl. Messe, im Anschluss auf dem Pfarrhof spielten die Musikverein aus Wallhausen und Braunweiler und die Gräfenbachmusikanten auf.

Wir hatten in zwei gemeinsamen Chorproben mit der MGV Concordia Wallhausen (14.07. und 15.07.2004) Lieder zur Feier des Tages einstudiert und trugen sie nun vor.


19.08.2004 Ende der Sommerpause

Die Gesangstunde machte wieder Spaß!


22.08.2004 Sommerfest des Weingutes Gälweiler

Am Nachmittag fanden sich viel Sänger ein und sangen einige Lieder.


05.09.2002 Patronatsfest in Sommerloch

Den Gottesdienst gestalteten wir musikalisch.

Der sich anschließende Frühschoppen dauerte bei Einigen bis

gegen 15.30 Uhr.


31.08.2004 Beerdigung unseres Sangesfreundes Alfred Britzius

Unser Sangesfreund Alfred Britzius war viele Jahre Sänger im 1. Bass.

Am 27.08.2004 verstarb er. Mit einer großen Abordnung gaben wir ihm das

letzte Geleit. Karl-Heinz Gilsdorf dankte ihm am Grab für die Treue zum

Verein und sprach den Angehörigen das Beileid aus.

Lieber Abi, wir werden dein Andenken in Ehren halten.


      1. Chorkonzert des MGV Volxheim

Unter den 7 auftretenden Gesangvereinen konnten wir uns hören lassen. Wir hinterließen einen guten musikalischen Eindruck.

      1. Gedenkfeier zum Volkstrauertag

Gemeinsam mit dem Musikverein Wallhausen gestalteten wir die Gedenkfeier musikalisch.

Der neue Ortsbürgermeister Franz-Josef Jost hielt seine Jungfernrede an dieser Stelle.


Gedenken am Volkstrauertag 2004

      1. Sängerfahrt ins Bottwartal

Frühmorgens (08.00 Uhr) machten wir uns auf den Weg ins Bottwartal.

In Beilstein wanderten wir bei Sonnenschein und viel Wind um den Schlossberg.

Auf der Höhe angekommen, überraschten uns einige Sänger mit einer kleinen Weinprobe. So gestärkt schafften wir den Rest des Weges bis zu Mayers Burgrestaurant auf Schloss Hohenbeilstein.

Danach fuhren wir weiter nach Kleinbottwar. Weindurstige Seelen stiegen dort aus, um eine Weinprobe im Weingut Reinhart Schäfer zu genießen.

Die Anderen fuhren weiter in die Schillerstadt Marbach zu einer Stadtführung. Es war kalt geworden und so holten sie, leicht unterkühlt, die Weinbrüder wieder zur Heimfahrt ab.

Es war eine gelungene Fahrt; den Organisatoren um Hans Vicinus ein herzliches Dankeschön.



Sängerfahrt 2004 nach Württemberg
Weinprobe beim Weingut Schäfer in Kleinbottwar

Sängerfahrt 2004 nach Württemberg
Ständchen nach dem Mittagessen auf Hohenbeilstein

Sängerfahrt 2004 nach Württemberg
Ankunft in Hohenbeilstein




      1. Vorstandssitzung bei Erhard Jaeckel

Während dieser Vorstandsitzung wurde das Jahr 2005 geplant und erste konkrete Überlegungen zum Jubiläumsjahr 2006 (75 Jahre) angestellt. Zum Ende des Jahres mundeten Wein und Essen besonders gut.